Herzlich Willkommen Frau Miskel!!!

Name: Julia Miskel

Wann haben Sie Geburtstag?
22. Januar

Was machen Sie in Ihrer Freizeit?
Meine Familie beschäftigt mich in meiner Freizeit voll und ganz. Ansonsten gerne: Reisen, Kunst und Kultur, Lesen, Yoga.

Welche Fächer unterrichten Sie?
Deutsch und Französisch

Auf welcher Schule waren Sie vorher?
Am Gymnasium Zum Altenforst in Troisdorf.

Wieso haben Sie zu unserer Schule gewechselt?
Aus verschiedenen Gründen: Endlich kann ich mit dem Rad zur Schule fahren; ich freue mich darauf, in der Stadt zu unterrichten, in der ich lebe und das Konzept am Thusnelda gefällt mir gut. Dann hatte ich wohl auch etwas Glück, dass ich hier gelandet bin!

Was war Ihre beste Fahrt bisher?
Mit der Q2 nach Berlin.

Und was war Ihre lustigste Situation im Unterricht?
Einmal habe ich mitten im Unterricht bemerkt, dass ich meinen Pulli falsch herum angezogen hatte – deutlich sichtbar! Den Moment, in dem ich das bemerkte, fand die Klasse lustig.

Seit wann sind Sie am Thusnelda?
04. Mai 2020.

Wie war Ihr Start an unserer Schule (auch im Hinblick auf die Pandemie)?
Gut, aber auch seltsam. Plötzlich unterrichte ich Klassen, die ich noch nie persönlich kennengelernt habe. Eine schöne Erfahrung allerdings, dass sich die Schülerinnen und Schüler dennoch darauf einlassen und mitmachen. Die Kolleginnen und Kollegen sind sehr hilfsbereit und so kann ich mich immer besser orientieren.

Wie ist Ihr erster Eindruck vom Thusnelda Gymnasium?
Positiv! Herzliche und freundliche Menschen, Offenheit für Neue und Neues.

Haben Sie schon bestimmte Aufgaben an unserer Schule (z.B. Klassenleitung)?
Noch nicht.

Worauf freuen Sie sich am Thus?
Auf einen ganz normalen Alltag… vielleicht eine eigene Klasse, mehr live-Kontakte.

Haben Sie schon eine Lieblingsklasse bzw. einen -kurs?
Nein.

Haben Sie noch etwas loszuwerden z.B. eine Botschaft an die Schüler*innen?
Ich freue mich sehr darauf, euch und die Schule „richtig“ kennenzulernen!

Vielen Dank!

von: Julika Donner

Schulumbruch?

Ich möchte euch berichten, welche Veränderungen es in letzter Zeit an unserer Schule gab:

Das Thusnelda-Gymnasium befindet sich momentan in einem Wandel. Zuerst einmal haben wir einen neuen Schulleiter, Herrn Szymkowiak und einige neue Lehrer*innen an der Schule.

Auch das Schulgebäude hat sich etwas verändert. Vielleicht habt ihr gesehen, dass die Wände (zum einem vor den Toiletten und zum anderen vor dem Chemie- und Physiktrakt) verschönert wurden. Einige Schüler*innen haben im Rahmen des Unterrichts die Wände mit viel Arbeit bemalt. Außerdem wurden die Böden in den Klassenräumen erneuert und das Loch an der Decke (im Keller) wurde geschlossen.

Seit circa einem Jahr gibt es verschiedene Arbeitsgruppen zu Themen wie Schulvertrag, Homepage und Kommunikation, die sich damit befassen unsere Schule weiterhin zu verbessern. Eine AG hat sich mit dem Thema G8/ G9 befasst, um die Veränderung zu G9 so gut wie möglich umzusetzen.

Damit sind wir auch schon bei den strukturellen Veränderungen des Thusnelda-Gymnasiums. Für die jetzigen fünft- und Sechstklässler heißt es ein Jahr mehr Zeit zum Lernen, denn es gab einen Wechsel zu G9.

Eine andere Veränderung, bzw. positive Entwicklung gab es für die Oberstufe. Alle Oberstufenschüler*innen können jetzt mit individuellem Passwort und der App „Untis Mobil“ auf ihren persönlichen Stunden- und Vertretungsplan zugreifen.

Ihr seht, momentan sind einige Sachen am Thus in Bewegung.
Ich freue mich schon auf weitere positive Entwicklungen unserer Schule.

Von: Jorina Hinrichs